Contact Improvisation (kurz: CI) ist ein zeitgenössischer Tanzstil bei dem es um die aktive Entdeckung aller Bewegungsmöglichkeiten geht, die zwei oder mehr menschliche Körper ausführen können.

1972 begannen in New York City moderne Tänzer mit alltäglichen Bewegungen und freiem Tanzen ohne feste Schrittfolgen zu experimentieren und die bis dahin gültigen Gesetze des Klassischen und Modernen Tanzes praktisch zu hinterfragen. Bald entstand daraus eine soziale Tanzform, die heute in der ganzen Welt zu finden ist.

CI ist eine leichte und ästhetische Art, in die Berührung und Begegnung zu gehen. Überraschende Bewegungsmöglichkeiten, die aus dem Geben und Nehmen des Gewichts entstehen, berühren und begeistern und laden zu weiterer Improvisation ein. Eine Anzahl von erlernbaren Techniken kann hilfreich sein und bietet sowohl Halt als auch die Möglichkeit der Weiterentwicklung von Bewegungsabläufen. Es ist stets ein spannender Prozess, mit den anderen Tänzern spielerische, bewegende, manchmal für unmöglich befundene tänzerische Lösungen zu finden, zu fallen, zu springen, zu fliegen oder entspannt zu fließen, zu rollen, zu sein. Dabei ist es wichtig, eine hohe Achtsamkeit für sich und den Anderen zu entwickeln, so dass Berührungen in einer Atmosphäre von Vertrauen genossen werden können.

Tänzerische Vorbildung ist nicht nötig. Voraussetzungen sind Lust an Bewegung und Begegnung, Experimentierfreudigkeit und Achtsamkeit im Kontakt miteinander.